Philosophie


Der Natur verbunden

Seit drei Generationen betreiben wir in der Wetterau einen landwirtschaftlichen Ackerbaubetrieb mit Viehhaltung. Vor diesem Hintergrund fühlen wir uns der Natur verpflichtet und haben gelernt, mit den natürlichen Ressourcen schonend umzugehen.

Biologischer Kreislauf

Zusammen mit Ihnen tragen wir zur Schließung der Kreislaufwirtschaft bei und garantieren somit eine 100% umweltfreundliche Verwertung der organischen Reststoffe.

Unsere Aufgabe besteht nicht nur in der Entsorgung der Speisereste, sondern setzt sich in deren Verwertung und anschließenden klimaneutralen Energiegewinnung durch die eigene Biogasanlage fort.

Aus den organischen Reststoffen gewinnen wir Biogas, das in Strom und Wärme umgewandelt wird.

Die Gärreste aus der Biogasanlage dienen der eigenen Landwirtschaft als biologisches und geruchsarmes Düngemittel für den Anbau neuer Lebensmittel.

Der Kreislauf schließt sich.


Ökologische Aspekte

Bei uns kommt alles aus einer Hand


  • Sammeln
  • Befördern
  • Aufbereiten
  • Verwerten und Recyceln

Regionalitätsprinzip/ restlose Verwertung


Durch unser Regionalitätsprinzip und unsere zentrale Lage legen wir kurze Entsorgungswege zurück und schonen die Umwelt.

Restlose Verwertung der Speiseabfälle zu/in Biogas, Strom, Wärme und Gärresten als natürliches Düngemittel.

Ressourcenschonend


  • Produktion von jährlich über 5 Mio. kWh Ökostrom für das öffentliche Netz der OVAG. Dies entspricht einem Verbrauch von fast 1.500 Haushalten.

  • Verringerung der Stromproduktion aus Kohle- und Atomkraftwerken

  • Mit dem Einsatz der Gärreste als Naturdünger können rund 3.000 Tonnen Weizen erzeugt werden.

  • Reduktion von 200 Tonnen CO2 im Jahr durch alternative Stromerzeugung und Naturdünger